Weihnachtsgeschenke - Ihre Herkunft

Viele Menschen fragen sich, woher der Brauch der "Weihnachtsgeschenke" überhaupt kommt, warum inzwischen die Geschenke zu Weihnachten dazugehören und welche Botschaft dahinter steckt. Hier erfahren sie die Antwort:

Die Weihnachtsgeschenke haben ihre Wurzel im christlichen Sinn in dem Bibelspruch 'Gott hat die Welt geliebt'. Als Erlösung hat er uns ein Geschenk in Gestalt seines Sohnes gemacht. Das Weihnachtsgeschenk kann dieses Geschenk nicht übertreffen, es kann nur versuchen es ihm so gut wie möglich nachzumachen. Eine zweite Begründung liegt darin, das die Weihnachtsgeschenke auch eine Erinnerung an die Gaben sind, die die Heiligen Drei Könige dem Jesuskind brachten. Eine dritte Begründung ist: Die Nächstenliebe soll in der Liebe weiterleben, mit der Weihnachtsgeschenke ausgetauscht werden.

Es geht also nicht um irdische Geschenke, sondern um Sinnbilder für die Gottesliebe und Nächstenliebe. Diese Liebe ist wichtiger als die kostbarsten Sachen. Viertens passt der Termin zu Weihnachten auch zu einem römischen Festtag, an dem der Gott Saturn geehrt wurde. Dabei wurden römische Angestellte mit Geschenken bedacht. Diese Tradition verbreitete sich auch in Europa.